Blog-Spam

In letzter Zeit taucht in meinem Blog ein Phänomen auf, daß ich bis jetzt (zum Glück) nicht hatte. Gewisse Scherzbolde hinterlassen einen Kommentar, der nur aus einer Linkliste besteht, ca. 20 Links zu diversen Websites. Zum größten Teil Shops. Per Traceroute konnte ich ermitteln das alle Spamer aus den USA kamen. Ich verstehe den Sinn nicht ganz. Denn alle Beiträge habe ich innerhalb von 30 Minuten gelöscht, da ich relativ oft online bin. Und Blogger und deren Besucher sind zum größten Teil erfahrene Besucher und können Spam sehr gut erkennen und bis die SuMas die Einträge indizieren dauert es auch einige Zeit.

Hm, es wäre nett wenn man bei WordPress die Kommentare so einstellen könnte, das nicht mehr als 3 Links im Kommentar erlaubt sind. Oder evtl. eine IP-Sperre.

Diesen Blogartikel teilen:

Vladimir

Vladimir Simović arbeitet seit 2000 mit HTML & CSS und seit Januar 2004 mit WordPress. Im Laufe der Jahre hat er diverse Fachbücher und Fachartikel publiziert.

Verwandte Beiträge

4 Gedanken zu „Blog-Spam“

  1. Die versuchen dadurch u.a. das Ranking ihrer Seiten nach oben zu bekommen. Fuer WP gibt es einen Hack gegen das Kommentarspamming, ich bin nur zu faul das zu testen…

Kommentare sind geschlossen.