RSS vom USB-Stick

Ich habe bereits über portablen Firefox berichtet und auch der Möglichkeit die RSS-Fähigkeit von den neuen Versionen von Thunderbird und Firefox auszunutzen um einen portablen RSS-Reader zu haben.

Portable Projekte:

Beide Projekte sind vom gleichen Entwickler und basieren auf den letzten Versionen von TB und FF. Somit sind sie auch fähig RSS-Feeds zu lesen. Damit ist theoretisch die Möglichkeit gegeben ein E-Mail-Programm und RSS-Reader bzw. Browser und RSS-Reader vom USB-Stick aus zu betreiben und überall mitzunehmen.

Für mich persönlich ist das momentan nicht so verlockend. Erstens nutze ich noch die Mozilla-Websuite und als RSS-Reader den Online-Dienst Bloglines.com mit dem ich recht zufrieden bin. Außerdem beherrscht mein USB-Stick nur die Version 1.1 des USB-Protokolls und das ist nicht sonderlich schnell.

Diesen Blogartikel teilen:

Vladimir

Vladimir Simović arbeitet seit 2000 mit HTML & CSS und seit Januar 2004 mit WordPress. Im Laufe der Jahre hat er diverse Fachbücher und Fachartikel publiziert.

Verwandte Beiträge

1 Gedanke zu „RSS vom USB-Stick“

  1. In der neuen Version von Feeddemon soll ein automatischer Abgleich mit Bloglines vorgenommen werden. Sieh mal bei Scoble nach.

    Das würde ja die Probleme des tragbaren Donnervogels umgehen (in Bezug auf RSS) umgehen, seien es USB-Geschwindigkeiten oder fehlende USB-Unterstützung.

Kommentare sind geschlossen.