Vollbracht

WordPress ist jetzt auf die Version 1.2.1 upgedatet und auch das neue Design ist online, war zwar ein Stück Arbeit, aber ich habe wieder etwas neues über WordPress gelernt.

Will man die Kategorien nach Namen (alphabetisch) sortieren und daneben die Anzahl der Beiträge haben, dann muss man folgendes in der index.php notieren:

<?php wp_list_cats('sort_column=name&optioncount=1'); ?>

Will man das Archiv monatlich als einen Link ausgeben und daneben die Anzahl der Beiträge haben, dann schreibt man folgendes in die index.php:

<?php wp_get_archives('type=monthly&show_post_count=1'); ?>

Wie man die Kategorien alphabetisch, das Archiv monatlich und die Anzahl der Beiträge ausgibt war mir schon früher klar, aber wie man die Anweisungen kombiniert war bis heute nicht bewusst.

Nachtrag: Es ist möglich auch bestimmte Kategorien in der Navigation auszublenden:

<?php wp_list_cats('exclude=1,5,8'); ?>

Die Nummern sind die IDs der Kategorien. Ich habe mir gedacht, damit wäre es möglich Kategorienlinks in der Navi in zwei Gruppen aufzuteilen (z. B. Webwork und Persönlich). Leider akzeptiert WP nur einmal die Anweisung wp_list_cats, jede weitere Angabe wird ignoriert.

Diesen Blogartikel teilen:

Vladimir

Vladimir Simović arbeitet seit 2000 mit HTML & CSS und seit Januar 2004 mit WordPress. Im Laufe der Jahre hat er diverse Fachbücher und Fachartikel publiziert.

Verwandte Beiträge

19 Gedanken zu „Vollbracht“

  1. Hallo.

    Klasse. Sieht gut aus. Wo hast du das Foto vom Stift im Header her? Selbst fotografiert?

    Ich mache mit WP immer die Erfahrung, dass man nur richtig suchen muss, dann findet man auch die entsprechende Funktion, um das darstellen zu können, was man darstellen will.

    Bei mir war es die Darstellung des Montags als ersten Tag im Kalenderblatt. Gesucht gefunden 🙂

    *iv

  2. @Christoph,

    die Trackback-URL, die früher im Klartext war, habe ich in einen Link umgewandelt, da die URL manchmal so lang war das sie in die Navi rausgeragt hat.

  3. @Perun
    die Trackback-URL als Link hat den Nachteil, dass Suchmaschinen diesem Link ebenfalls folgen. Dann erscheinen bei den Suchmaschinenergebnissen beide URL’s mit identischem Inhalt. Ich hatte es unächst auch so wie du, seit kurem nehme ich wieder Klartext.

    Am besten wäre noch ein WordPress Plugin, welches bestimmte Metatags je nach Seitenanschau generiert. 😉

  4. Pingback: WordPress Start
  5. Pingback: Sozialinformatik
  6. Pingback: Blog Promagna - Der Blog von Marco Krüger
  7. Ich habe mir gedacht, damit wäre es möglich Kategorienlinks in der Navi in zwei Gruppen aufzuteilen (z. B. Webwork und Persönlich). Leider akzeptiert WP nur einmal die Anweisung wp_list_cats, jede weitere Angabe wird ignoriert.

    Naja, deswegen hab ich wohl meinen eigenen Hack für die Navigation gebastelt 😉
    Das ließe sich sicherlich entsprechend anpassen – könnte ich bei Gelegenheit (wenn ich den andernortens erwähnten Eintrag zum Thema WordPress CMS fertig hab) mal ein bisserl rumdoktoren 😉

    cu, w0lf.

  8. Pingback: her.ein.de
  9. Pingback: Horsts Weblog » Anzahl der Postings

Kommentare sind geschlossen.