Leckere Investition

Tassimo TA 1200 Vor ein paar Tagen haben wir uns eine neue Kaffeemaschine zugelegt – Tassimo TA 1200 – ich war zwar am Anfang etwas skeptisch und habe es erstmal ausführlich getestet bevor ich mir einen endgültigen Urteil erlaubt habe. Und bevor wir sie gekauft haben, haben wir ein paar Täßchen Kaputschino und Kaffee Crema getrunken. Mein momentantes Urteil ist, dass sich die Investition gelohnt hat. Kaputschino und Kaffee Crema sind wirklich lecker und was auch wichtig ist: es ist heiss. Es gibt nix schlimmeres als wenn der frische Kaffee fast lauwarm ist :neutral:. Auch der Earl Grey hat meinen Ansprüchen standgehalten.

OK, es ist gewiss eine relativ exklusive Art sich Kaffe & Tee (bald auch Kakao) zuzubereiten, die Maschine kostet momentan bei Amazon knapp 105 Euronen und die Getränke-Disks kosten in 20er Pack ab knapp 4 Euro (Schlecker), aber dafür ist das Gerät leise, verursacht keinen Dreck wie unsere alte Saeco und das Kaffee trinken macht einfach Spaß, so dass man aufpassen muss, dass man nicht zu viel trinkt.

Diesen Blogartikel teilen:

Vladimir

Vladimir Simović arbeitet seit 2000 mit HTML & CSS und seit Januar 2004 mit WordPress. Im Laufe der Jahre hat er diverse Fachbücher und Fachartikel publiziert.

Verwandte Beiträge

8 Gedanken zu „Leckere Investition“

  1. @schoebs,
    zu Thema Umwelt kann ich dir diesbezüglich zwei Sachen sagen: hier in Köln gibt es eine hochmoderne Müllverbrenungsanlage, die so überdimensioniert ist, dass Müll “importiert” werden muss, damit diese Anlage läuft.

    Wenn man es wirklich umweltfreundlich haben will, dann müssten wir hier entweder Kaffeersatz (Caro & Co.) trinken oder den Kaffee hier anpflanzen, weil der Transport, egal ob mit Flugzeug oder per Schiff, nicht wirklich umweltfreundlich ist.

  2. Für eine Kaffeemaschine habe ich noch nie Geld ausgegeben 🙂 Ich brauche nur einen Wasserkocher, Filter und natürlich den frisch gemahlenen Kaffee, denn es geht nichts über von Hand aufgebrühten frischen Kaffee 😀

  3. Hallo Kaffe-Plantage :-),

    ein Filterkaffee ist immer die drittbeste Wahl. Ich bevorzuge, wenn ich die Wahl habe, lieber Espresso oder Mocca. Filtern mit Papierfilter ist etwas für Weicheier 😉

Kommentare sind geschlossen.