ListMixer

ListMixer ist ein weiterer Social-Bookmarking-Dienst (ich höre einige schon schreien: “Nicht noch einer!”), der eigentlich das übliche kann: Lesezeichen via Bookmarklet abspeichern, Möglichkeit von privaten Lesezeichen, kurze Beschreibung angeben etc. Aber ListMixer löscht die Links, welche man 30 Tage lang nicht angeklickt hat. Sobald man ein Lesezeichen angeklickt hat, verlängert sich die Löschung um weitere 30 Tage.

An sich eine sinnvolle Option, aber ob das einen neuen Dienst rechtfertigt … naja, ich weiß es nicht. Anderseits will ich mich hier nicht zum einen “Richter” aufspielen, der darüber entscheidet ob ein Dienst berechtigt ist oder nicht, dass werden schon die Nutzer entscheiden.

Allerdings wäre diese Lösch-Funktion als Option auch für die anderen Social-Bookmarking-Dienst garnicht mal so falsch. Evtl. in dem das Lesezeichen durch einen zusätzlichen Tag (z.B. del30) auszeichnet oder das man beim Einstellen ein Häckchen aktiviert.

Zumindest für so Leute wie mich wäre das sinnvoll, ich habe heute so um die 50-60 Lesezeichen aus SeaMonkey gelöscht, die ich bestimmt seit gut 14-15 Monaten nicht mehr besucht habe und bei manchen habe ich mich gefragt warum ich diese Seiten bzw. Lesezeichen überhaupt in die Liste aufgenommen habe :-).

Diesen Blogartikel teilen:

Vladimir

Vladimir Simović arbeitet seit 2000 mit HTML & CSS und seit Januar 2004 mit WordPress. Im Laufe der Jahre hat er diverse Fachbücher und Fachartikel publiziert.

Verwandte Beiträge

3 Gedanken zu „ListMixer“

  1. Die Idee ist zumindest genial. Fragt sich aber, wer das braucht. Wer SB als Wissensdatenbank nutzt (so z. B. alle wichtigen Programme mit den Tags windows und tobeinstalled o. ä. versehen), verzichtet besser drauf.
    Besser noch wäre vielleicht eine Umsortierung nach x Tagen in den Ordner alt oder die Zuordnung eines gleichnamigen Tags.

  2. Ich verstehe den Sinn, alles “online” haben zu müssen, nicht wirklich… Irgendwann, wenn alle Systemeinstellungen, Mail, Programme etc auf irgendwelchen Servern liegen, brauche ich bei einem DSL Ausfall wenigstens den Rechner gar nicht mehr anmachen, und ein Crash eines Servers im Internet macht ähnlich viel Stress wie eine Windows Neuinstallation 😛

Kommentare sind geschlossen.