WordPress: Achtung beim Update auf AdRotate 3.6.4

WordPress-Logo Ich habe neulich das WordPress-Plugin AdRotate beschrieben. Es handelt sich um eine Erweiterung mit der man Werbung und andere Inhaltsblöcke verwalten und ausgeben kann.

Um es noch komfortabler zu haben kann man im Anzeigen-Code auf Platzhalter zurückgreifen, die da wären: %link% und %image%. Im Feld darunter kann man dann die richtige URL eingeben und aus der Mediathek eine Grafik einbinden. So wird der Anzeigen-Code noch übersichtlicher.

Leider hat die Erweiterung nach dem Update auf die aktuelle Version (3.6.4) die ganzen Bildpfade vergessen, dadurch erschienen die Anzeigen und Hinweise ohne Bilder und man muss das ganze mühsam per Hand neu einstellen. 🙁

Daher lautet meine Empfehlung, dass man diese Version überspringt und auf die nächste wartet.

Diesen Blogartikel teilen:

Vladimir

Vladimir Simović arbeitet seit 2000 mit HTML & CSS und seit Januar 2004 mit WordPress. Im Laufe der Jahre hat er diverse Fachbücher und Fachartikel publiziert.

Verwandte Beiträge

2 Gedanken zu „WordPress: Achtung beim Update auf AdRotate 3.6.4“

  1. Scheint aber kein allgemeines Problem zu sein. Bei uns funktioniert AdRotate auf allen Blogs nach dem Update noch ordnungsgemäß.

Kommentare sind geschlossen.