WordPress: komfortabel bestehende Permalink-Struktur ändern

Wer auf seiner WordPress-Installation die bestehende Permalink-Struktur ändern möchte, der konnte das schon immer komfortabel tun, einfach unter EinstellungenPermalinks die Struktur anpassen. Allerdings gibt es beim Aufruf der alten Permalinks eine 404er Fehlermeldung.

Wollte man auch die 301er-Weiterleitungen einrichten, damit auch Besucher und Suchmaschinen wissen wo die Artikel umgezogen sind, war entweder Wissen um die Angaben in der htaccess-Datei nötig oder man musste recherchieren und die guten von den etwas weniger guten Tipps trennen.

Wer es komfortabler haben möchte, der besucht einfach die Website von Yoast und nutzt den Generator:

WordPress: Generator für interne 301er-Weiterleitungen

Zuerst gibt man die Angaben zu der Installation URL und wie die Permalink-Struktur aufgebaut ist. Nach dem Klick auf den Button wird der passende Eintrag generiert, den man in die htaccess-Datei eintragen muss. In meinem Fall wäre dies:

RedirectMatch 301 ^/([0-9]{4})/([0-9]{2})/([0-9]{2})/(.*)$ https://dev.perun.net/$4

… wenn ich vor hätte, die jetzige Permalinkstruktur (Jahr-Monat-Tag-Titel) auf den Titel zu reduzieren.

Wobei ich persönlich immer noch der Meinung bin, dass das Datum – von mir aus nur Jahr und Monat – auf jeden Fall in die Permalink-Struktur des einzelnen Blogartikels gehört. Warum ich das so denke, habe ich hier beschrieben: Die richtige Permalinkstruktur.

Diesen Blogartikel teilen:

Vladimir

Vladimir Simović arbeitet seit 2000 mit HTML & CSS und seit Januar 2004 mit WordPress. Im Laufe der Jahre hat er diverse Fachbücher und Fachartikel publiziert.

Verwandte Beiträge

10 Gedanken zu „WordPress: komfortabel bestehende Permalink-Struktur ändern“

  1. Hi,

    ich wollte fragen wenn man die Struktur ändert z.B. 4-6 Monate nach dem Start, wie soll man vorgehen?

    Und kann man die Seiten aus dem Google Index löschen und neu anmelden?

    Oder gibt es eine Todoo, nach dem URL Rewrites erstellen!

    — Stooni 🙂

  2. Ich habe auch vor ein paar Wochen die Permalinks geändert und habe dafür das Plugin Permalinks Migration verwendet. Hat gut funktioniert. Oder hat der hier vorgestellte Generator Vorteile gegenüber dem Plugin?

  3. Kann mir jemand sagen, wie ich eine (beliebige) alte URL Struktur mit einem slash über den custom slug im post editor nachbilden kann? Ich möchte /%postname%/ nutzen und war der Meinung dort einfach

    ein-slash/in-meiner-alten-url

    eingeben zu können. Leider nein.. 🙁 WP filtert beim speichern den Slash und ersetzt ihn durch einen bindestrich.

    Wie läßt sich das umgehen?

  4. Da ich Jahr/Monat/Tag/Name in Jahr/Monat/Name ändern wollte hab ich
    RedirectMatch 301 ^/([0-9]{4})/([0-9]{2})/([0-9]{2})/(.*)$ http://blogname.de/$1/$2/$4 – ich meine es klappt.

  5. Hallo,

    ist es technisch möglich, die Permalinkstruktur in WordPress allein mit Wirkung für neue Beiträge zu ändern, während die bisherigen Beiträge unverändert bleiben? Über eine 301er Weiterleitung würden ja alle Social Media Likes, Tweets etc. verloren gehen, was ich vermeiden möchte. Zu dieser speziellen Frage habe ich bisher nirgends etwas gefunden.

    Cheers Nick

  6. Hallo, ich hab das kleine Problem das mein Slug jetzt plötzlich nicht mehr groß geschrieben wird sondern klein. Die im Index befindlichen Seiten werden dadurch nicht mehr gefunden. Hat einer eine Idee wie ich das regeln kann? Denn in der Datenbank kann ich da ja auch nichts retten. 🙁
    Gruß, Max

Kommentare sind geschlossen.