Was ist Lazy Loading und was hat das mit WordPress zu tun?

Vor kurzem schrieb Thordis darüber, dass die kommende WP-Version 5.4 Lazy Loading unterstützen oder besser gesagt beinhalten wird. Aber was bedeutet das eigentlich und was hat das überhaupt mit WordPress zu tun?

Wörtlich übersetzt bedeutet Lazy Loading “faules Laden”, was man spontan nicht gerade mit der Verbesserung der Performance bzw. der Ladezeit einer Website in Verbindung bringt, aber gerade dies ist einer der Gründe für den Einsatz von “Lazy Loading”.

Für eine Unterseite mit vielen Bildern bedeutet dies nämlich konkret, dass die einzelnen Bilder erst dann geladen werden, wenn Sie für den Besucher sichtbar sind, also konkret: wenn sie in den Viewport kommen.

Dies ist vor allen Dingen bei kleinen Bildschirmen oder mobilen Ausgabegeräten von Vorteil.

Bei mobilen Geräten kommt nicht nur die verbesserte Ladezeit, sondern auch die Schonung des Datenvolumens zum Tragen.

Im Plugin-Verzeichnis befindet sich jetzt schon das Plugin Lazy Loading Feature Plugin, mit dem man den die zukünftige Core-Funktionalität jetzt schon in seine WordPress-Installation integrieren kann. Gleichzeitig erhoffen sich die Entwickler Rückmeldungen über möglicherweise noch vorhandene Bugs und Probleme.

Das Prinzip von Lazy Loading beschränkt sich allerdings nicht nur auf Bilder, sondern kann auch auf andere Elemente einer Website angewendet werden: auf Videos, auf iFrames und auch auf Texte.

Für WordPress selber existiert seit längerer Zeit eine Reihe an Drittanbieter-Plugins, die das Lazy-Load-Prinzip für Bilder und weitere Elemente umsetzen.

Ein Beispiel dafür ist das populäre Plugin a3 Lazy Load mit welchem du das Ladeverhalten von Bildern, Videos und iFrames beeinflussen kannst.

Image(s) licensed by Ingram Image/adpic.

Diesen Blogartikel teilen:

Vladimir

Vladimir Simović arbeitet seit 2000 mit HTML & CSS und seit Januar 2004 mit WordPress. Im Laufe der Jahre hat er diverse Fachbücher und Fachartikel publiziert.

Verwandte Beiträge

3 Gedanken zu „Was ist Lazy Loading und was hat das mit WordPress zu tun?“

Schreibe einen Kommentar