RSS-Feed, CC0, Pixabay

Feedbro im Browser = mehr Lust auf RSS

Wer seine Nachrichten oder Artikel in Form von RSS-Feeds konsumiert, oder es gerne wieder tun möchte, der sollte sich die Browsererweiterung Feedbro genauer anschauen.

Früher war mehr RSS-Feeds

Früher allgegenwärtig, heute kaum noch anzutreffen
Ich habe das Gefühl, dass seit einigen Jahren die RSS-Feeds stark an Bedeutung verloren haben. Kann sein, dass ich mich täusche und lediglich die öffentliche Wahrnehmung gesunken ist. Auf jeden Fall ist es aber so, dass seit der Schließung von Google Reader – dem ehemaligen RSS-Reader von Google – im Jahr 2013 der Themenkomplex RSS & Co. nicht mehr so thematisiert wird wie früher.

Auch im Bereich WordPress, werden RSS und Atom kaum noch thematisiert und zumindest in den früheren Jahren, also so vor 2013, hat man häufig WordPress und RSS im gleichen Satz erwähnt.

Weiter …

Auswertung der Umfrage: womit liest du deine Feeds?

Auswertung der RSS-Umfrage Ich habe vorgestern die Umfrage “womit liest du deine Feeds seit der Schließung von Google Reader?” gestartet und bis jetzt wurden 307 Stimmen abgegeben.

Der Trend der vorher klar war, hat sich durch die Auswertung der abgegebenen Stimmen bestätigt: Feedly konnte die meisten vorherigen Nutzer von Google Reader für sich gewinnen. 52,12% oder 160 Stimmen aus der Umfrage entfielen auf diesen webbasierten Dienst.

Die nächst größte Gruppe mit 21,82% stellt die Gruppe mit dem Namen “Sonstiges”. Hier stellt man fest, dass recht viele Nutzer auf selbst-gehostetete Varianten setzen: selfoss und Fever wurden je 7 und Tiny Tiny RSS (in diversen Schreibweisen) sogar 14 Mal.

Weiter …

Umfrage: womit liest du deine Feeds seit der Schließung von Google Reader?

Seit Anfang Juli gibt es denn RSS-Reader von Google nicht mehr. Daher habe ich eine kleine Umfrage gestartet, weil es mich interessiert, wie ihr seit dem eure Newsfeeds mittlerweile liest. [polldaddy poll=”7272852″] Habt ihr bereits einen Reader gefunden? Oder seid ihr noch auf der Suche nach dem perfekten RSS-Reader. ich habe die Umfrage extra so … Weiter …

Datenschutz-Generator

Wer in seinem Weblog keine oder eine nicht ausreichende Datenschutzerklärung hat, der riskiert abgemahnt zu werden. Im Blogartikel der Kanzlei Schwenke wird näher auf das Urteil von OLG Hamburg und die Auswirkungen eingegangen. Um dieser rechtlichen Problematik zu entgehen, gibt es auf Datenschutz-Generator.de einen Generator der von der Kanzlei betrieben wird, mit dem man sich … Weiter …

FeedDemon: Desktop-Alternative für Google Reader

Nach dem es gestern noch eine Gnadenfrist gab ist ab heute der Google Reader endgültig Geschichte. In den letzten Tagen und Wochen habe ich einige Alternativen genannt, zuletzt im folgenden Artikel.

Abbildung von FeedDemon: klicke um das größere Bild aufzurufen

Einer weiteren Alternative wollte ich noch diesen kurzen Artikel widmen und zwar dem FeedDemon. Bei FeedDemon handelt es sich um einen Desktop-Reader für Windows. Auch in Zeiten von Cloudbasierten Anwendungen und Apps gibt es noch Leute, die aus vielen Gründen, eine Desktop-Anwendung bevorzugen.

Weiter …

Ab morgen ist Google Reader Rentner: folgende Alternativen gibt es

Wir ich bereits schon an mehreren Stellen geschrieben habe – hier und hier – wird es bald den Google Reader nicht mehr geben. Im folgenden Artikel erklärte ich auch wie man die RSS-Abos sichert um Sie in einem neuen RSS-Reader einzufügen.

Viele Nutzer haben bereits eine Alternative gefunden, einige noch nicht, aber wenn man das Backup hat, dann kann man sich immer noch beruhigt auf die Suche machen.

Weiter …

Erster Blick auf den Digg Reader

Seit gestern habe ich den Zugang zum RSS-Reader von Digg und ich wollte hier mal die ersten Eindrücke loswerden. Der Import aus Google Reader hat gut geklappt: alle Abos, alle Ordner und die Tags kamen mit. In der Abbildung erkennt man den klassischen Aufbau des Reader: links die einzelnen Abos, die in den jeweiligen Ordnern … Weiter …

Buttons von Feedly für die eigene Website

Auf der Website von Feedly gibt es einen Generator für Buttons, die man dann auf die eigene Website einbauen kann, damit die Leute noch einfacher die jeweilige Website bzw. den Newsfeed in Feedly abonnieren können. Sicherlich, die Frage, ob man die eigene Website mit noch einem zusätzlichen Button beglücken muss, ist berechtigt. Aber zumindest in … Weiter …

In 14 Tagen ist der Google Reader Geschichte

Manch einer von uns hat es vielleicht verdrängt, aber ab dem 01. Juli 2013 wird Google den RSS-Reader abschlaten. Die “Gründe” für de Abschaltung sind mir nach wie vor schleierhaft, aber das ist halt so. Die Betreiber der Dienste können die selbigen früher oder später einstampfen. Sich zu Ärgern bringt hier einen nicht weiter.

Abschaltung von Google Reader

Zu dem Thema habe ich bereits im März diesen Jahres zwei Artikel verfasst: hier und hier. Dort habe ich auch ein paar Alternativen genannt. Weitere Alternativen gibt es auch im Artikel auf t3n zu lesen, der immer wieder zwischendurch aktualisiert wird.

Weiter …