Web Standards Awards

Auf der Website www.webstandardsawards.com wird jeden Monat eine Website mit dem Web-Standard Award gekürt. Vorausetzung an der Teilnahme: sauberes (X)HTML und CSS, Trennung von Inhalt und Layout, zudem wird ein starker Wert auf die Zugänglichkeit und Benutzerfreundlichkeit gelegt … via Clagnut

CSS kommt

… ist aber schon längst da, nur hat sich das noch nicht überall rumgesprochen :-). Auf Netzkritik.de gibt es einen Artikel mit der Überschrift „Bloggt das Webdesign?“. In diesem Bericht werden die Blogs als die treibende Kraft in puncto tabellenloses Design und CSS-Layouts dargestellt. Und tatsächlich ist es so. Ich war am Anfang überrascht, als … Weiter …

HTML und CSS prüfen

World Wide Web ConsortiumNachdem man einen Bericht geschrieben hat, prüft man ihn auf Fehler in der Rechtschreibung, Zeichensetzung und Grammatik. Viele Textverarbeitungsprogramme bieten für so etwas automatisierte Abläufe (Rechtschreibprüfung u. ä.).

So sollte man auch bei der Erstellung von Webseiten verfahren. Man sollte sie auf die korrekte Syntax prüfen lassen. W3C, welches für die Entwicklung von (X)HTML und CSS zuständig ist, bietet einen “Prüfer” (Validator) für (X)HTML und für CSS. Wobei man sagen muß, daß bei der fehlerhaften Rechtschreibung der Text meistens noch lesbar ist, bei fehlerhaftem HTML und CSS werden die Seiten u. U. fehlerhaft oder auch gar nicht angezeigt.

Weiter …

target="_blank" — ja oder nein?

Auf einigen Weblogs gab es oder gibt es immer noch die Diskussion über den Sinn von target="_blank". Mit diesem Attribut öffnet sich der Link in einem neuen Browserfenster. Manche hassen sowas, manche mögen es und wiederum manche mögen es nur an bestimmten Stellen.

Weiter …

Große Websites verwalten

Neben den verschiedenen Content Managment Systemen gibt es weitere Methoden und Techniken, die man einsetzen kann, um die Arbeit bei großen und häufig aktualisierten Websites zu reduzieren. Auch wenn sie für den einen oder anderen nicht so elegant sind wie z. B. diverse Template-Engines möchte ich sie in diesem Bericht trotzdem vorstellen.

Ob dies jetzt sauberes (X)HTML und der Einsatz von CSS sei, Einsatz von SSI und PHP oder einfach nur die Erweiterungen diverser HTML-Editoren sei, alle haben Potenzial dem Webmaster das Leben zu erleichtern. Einige der Techniken, mit denen ich bereits Erfahrungen gemacht habe, werde ich hier kurz vorstellen.

Weiter …

PHPSESSID und der HTML-Validator

Gerade gestern habe ich meinem Styleswitcher-Bericht geschrieben, daß bei der Erzeugung eine Session einige Browser die Session-ID an die URL angehängt bekommen. Es sieht unschön aus und der HTML-Validator meckert. Aber es gibt eine Lösung dazu: ini_set(“arg_separator.output”,”&”); Diese Zeile muß in den Dokumentkopf. Somit überschreibt man die Einstellungen der php.ini aus dem Dokument aus und … Weiter …

PHP-Styleswitcher

PHP-LogoAuf meiner Tolkien-Website setze ich schon seit längerem einen PHP-Styleswitcher, der auf Sessions aufbaut, ein. Vorgestern hat mir Tyll Zybura eine Lösung zugesendet, die zwar einen ähnlichen Aufbau hat, aber auf Cookies basiert.

Was ein Styleswitcher ist, wie die Codes aussehen etc. wird im Rest des Berichtes erklärt

Weiter …

Burning Board und Addons

Es gibt eine neue Website die sich speziell mit den Addons(Erweiterungen) für die Forensoftware Burning Board beschäftigt. Das Projekt heisst yourWBB.de.