Blogparade: Wer ist dein Webhoster?

Jens hat drüben in seinem Weblog eine Blogaparade gestartet: Show me your Host! Die Wiederholung. Und hier kommen meine Antworten: 1. Bei wem liegt der Webspace, auf welchem euer Blog gehostet ist? Alle meine Projekte hoste ich bei all-inkl.com* und das seit März beziehungsweise April 2002 … wow, das sind schon über 7,5 Jahre, stelle … Weiter …

Auswertung: was soll in die Sidebar?

Blogparade: Was soll in die Sidebar” ist endlich ausgewertet. Vielen Dank erst mal an alle, die mitgemacht haben. Die Auswertung hat in einigen Teilen ein ziemliches klares Bild ergeben. Was eindeutig in die Sidebar rein soll (bzw. sinnvoll ist) sind folgende Punkte:

  • ein Suchen-Feld,
  • die Kategorien,
  • letzten Kommentare,
  • ein RSS-Button bzw. ein Link zum Feed,
  • ein Link zu einer Seite, die mehr Infos über den Autor enthält,
  • die Hauptnavigationspunkte (z. B. zum Impressum o. ä.) und
  • die Blogroll

Wobei die Blogroll gleichzeitig auch als Punkt genannt wurde, der nicht angeschaut wird, insbesondere dann nicht, wenn die Blogroll sehr lang ist. Man sollte hierbei also lieber auf Klasse statt auf Masse setzen.

Weiter …

Blogparade: als Selbständiger am Ball bleiben

Viele von uns dürfte das folgende Problem bekannt sein und das nicht nur Selbständigen sondern auch mittlerweile zunehmend den Angestellten: wie bekomme ich den Verdienst und meine persönliche Aktualität in Bezug auf das notwendige handwerkliche Wissen unter einen Hut.

Aktualität vs. Umsatz

In der oberen Abbildung habe ich ein Diagramm produziert um ein bisschen plakativ eine mögliche Entwicklung darzustellen. Nehmen wir für unser Beispiel einen Webworker, wobei die Wissens-Aktualität nicht nur bei Webworkern sondern bei vielen Berufen gefragt ist.

Weiter …

Blogparade: was soll in die Sidebar?

Anstatt mit einer Umfrage versuche ich es jetzt mit einer sog. Blogparade. Die Frage bezieht sich darauf welche “Elemente” eines Weblogs in die Sidebar sollen? Damit die Parade einfach bleibt, tun wir kurz so als ob es nur die Sidebar gibt und nicht den Header und Footer (**). Zuerst geht es darum herauszufinden, was dem … Weiter …