Seriously Simple Podcasting Statistik

WWP Folge 11: WordPress, Podcasts und FeedBurner

Datei herunterladen (mp3, 9:53 Minuten, 9,85 MB) | Podcast-Feed abonnieren | auf iTunes abonnieren

In der heutigen Folge beschäftige ich mich mal wieder mit WordPress… womit auch sonst :-). Aber das ist nicht das Hauptthema, der Fokus liegt auf Podcasts und FeedBurner.

Man könnte die heutige Podcast-Folge auch unter dem folgenden Motto zusammenfassen: Totgesagte leben nicht nur länger sondern denen geht es erstaunlich gut.

Vor ein paar Wochen habe ich mit der achten Folge die knapp 12-Jährige Podcast-Pause beendet und ich habe mich vergleichsweise schnell wieder zu Recht gefunden, was nicht zu Letzt daran lag, dass ich in den letzten Jahren ein paar Screencast-Folgen auf YouTube publiziert habe, in denen ich Videos zum Thema WordPress und Webworking erstellt habe und zum anderen weil sich in Sachen Podcasts, zwar einiges geändert hat in den Jahren, aber erfreulicherweise nicht soo viel, als dass ich ganz von vorne anfangen müsste.

Weiter …

FeedBurner: Statistiken sind wieder zurück

Wunder sind anscheinend nicht nur auf Mittelerde beschränkt. Man erlebt sie auch in heutiger Zeit bei uns. So wie Gandalf, sind nun auch die FeedBurner-Statistiken wieder zurück: Das ich das noch erleben darf. 🙂 Darauf trinke ich jetzt einen doppelten Espresso. Was jetzt die Ursache für den mehrtägigen Ausfalls war, weiß ich nicht. Schauen wir … Weiter …

5 Alternativen zu FeedBurner

Feedburner-Logo Seit einigen Tagen gibt es Probleme mit FeedBurner. Das die Feed-Statistiken wegfallen, könnte man ja verschmerzen, aber am 20. Oktober 2012 wird die API dicht gemacht und Google äußert sich gar nicht zu der Zukunft von FeedBurner, so dass man annehmen kann, dass FeedBurner selber bald stillgelegt wird.

Noch werden die Feeds ausgeliefert, so wie die E-Mails bei neuen Blogartikeln (RSS → E-Mail). Aber wie lange wird das noch so gehen?

Alternative Nr. 1: selbst Ausliefern

Den Feed selbst zu hosten bzw. ohne ein Webdienst dazwischen zu schalten, ist die Option die ich momentan bevorzuge. Doch die eignet sich nicht für jeden.

Weiter …

Was hat Google mit FeedBurner vor?

Darüber das Google den zugekauften Dienst FeedBurner bestenfalls stiefmütterlich behandelt, habe ich schon im März dieses Jahres geschrieben, als für einige Wochen die Möglichkeit weg war über FeedBurner die Blogartikel zu Twitter zu schicken. Aktuell ist es so, dass seit ein paar Tagen keine Feed-Statistiken mehr ausgeliefert werden: Im FeedBurner-Blog heißt es nur knapp: Issue: … Weiter …

Feedburner: Blogartikel zu Twitter ist zurück

Eine kleine Notiz am Rande. Über die Feedburner-Funktion, die Artikel eines Blogs samt Hashtags zu Twitter zu schicken, habe ich schon mal berichtet und diese nette Funktion ist wieder zurück. Ich schrieb vor einigen Wochen, dass die Funktion im Menü nicht mehr verfügbar war. Keine Ahnung was da los war, aber die Funktion ist wieder … Weiter …

Lässt man Feedburner untergehen?

Feedburner-Logo Ich nutze Feedburner schon seit knapp sechs Jahren und bis jetzt hat es mir gute Dienste geleistet. Feedburner entlastet den Server, kann den Feed erweitern, liefert Statistiken, versendet auf Wunsch einen E-Mail-Newsletter und kann die neusten Artikel, garniert mit passenden Hashtags, zu Twitter verschicken.

So weit so gut. Nun durfte ich drüben beim Kollegen Guido Mühlwitz erfahren, ich suche die Oberfläche von Feedburner nicht täglich auf, dass man den Menüpunkt Socialize entfernt hat. Unter diesem Menüpunkt konnte man neue Seiten eintrage, von denen die Artikel zu Twitter geschickt wurden. Noch ist der Punkt ansteuerbar, wenn man die URL manuell aufruft:

Weiter …

WordPress: Zahl der Feed-Leser, Twitter-Follower und Google+-Kreise per Plugin anzeigen lassen

Ich habe in zwei Artikeln – hier und noch einmal hier – aufgezeigt, wie man mit ein bisschen Code die Anzahl der Feed-Leser, der Twitter-Follower und “Freunde” der Facebook-Seite anzeigen lassen kann. Wer nicht gerne im Code arbeitet, der kann auf das Plugin Social Impact Widget zurückgreifen. Nach der Installation kann man dann im Widget-Bereich, … Weiter …

Feedburner: unverifizierte Abonnenten informieren

E-Mail-Newsletter via Feed Ich habe vor einiger Zeit im Artikel E-Mail-Newsletter via Feedburner beschreiben, wie man ein recht einfaches Newsletter-System einrichten kann. Für sehr viele Szenarien ist dieses System ausreichend.

Auch ich setze auf Feedburner um an die Abonnenten den Feed als E-Mail auszuliefern. Somit bekommen auch Leute den Feed zu lesen, die ein E-Mail-Programm dem RSS-Reader vorziehen.

Bei Feedburner wird das sog. Double-opt-in-Verfahren eingesetzt. Der Abonnent muss in einem zweiten Schritt das Abo bestätigen. Dieses Verfahren ist eine der vielen Voraussetzungen, wenn man den Newsletter rechtlich einwandfrei betreiben möchte.

Weiter …

Erdrückende Dominanz von Google bei den RSS-Readern

Ich habe mir schon länger nicht die Feedburner-Statistiken von perun.net angeschaut. Habe es heute nachgeholt und war doch ein bisschen erstaunt, mit welcher Dominanz Google den Markt der RSS-Reader dominiert:

Feedburner-Statistiken: Google dominiert
Google dominiert eindeutig

Gut, unter Google Feedfetcher ist sowohl der Google Reader, wie auch iGoogle zusammengefasst, aber ich gehe davon aus, dass den größten Teil die Reader-Nutzer ausmachen. Aber dennoch sind 80%, die hier auf Google entfallen schon recht ordentlich.

Weiter …

perun.net und WordPress: Auf dem Laufenden bleiben

RSS-Feed Der Newsfeed von perun.net ist schon seit mehr als 7,5 Jahren unter www.perun.net/feed/ erreichbar. Darüber bekommt man einen vollständigen Feed und das wird bis auf weiteres so bleiben. Wer aber z. B. sagt “ich interessiere mich nur für WordPress, andere Themen sind mir egal” der kann sich den passenden Kategorie- oder Tag-Feed besorgen.

Wer nur WordPress-Artikel lesen möchte, der abonniert dann einfach www.perun.net/kategorie/wordpress/feed/. Wer sich nur für Kindle interessiert der abonniert www.perun.net/kategorie/amazon-kindle/feed/. Wer aber nur Artikel zu bzw. über Google lesen möchte, der abonniert entsprechend www.perun.net/tag/google/feed/.

Eine Auflistung aller Kategorien findet man im Blog-Archiv und die Tags als Wolke in der Fußzeile der Website.

Weiter …

WordPress: Flattr, Twitter, Facebook, Feedburner und Xing ohne Plugins

flattr twitter rss facebook xing
Viele bunte Buttons

In diesem Artikel will ich zeigen, wie ich in diesem und einigen weiteren Blogs von uns, die Buttons von Flattr, Twitter, Facebook, Feedburner und Xing eingebunden habe bzw. einige Informationen, wie zum Beispiel die Zahl der Feed-Abonnenten, auslese.

Im Artikel Anzahl der Feed-Leser und Twitter-Folower ausgeben habe ich beschrieben, wie man die Anzahl der Newsfeed-Leser ausgibt, die Feedburner anzeigt und wie man auch die Anzahl der Twitter-Follower ausgibt ohne auf die Tools oder animierte Grafiken von Feedburner und TwitterCounter.com angewiesen zu sein.

Weiter …

Anzahl der Feed-Leser und Twitter-Folower ausgeben

Die Anzahl der Leute, die den Newsfeed lesen und die Anzahl der Follower auf Twitter kann man dank externer Dienste und entsprechender, vorgefertigter Grafiken und Javascripte sehr einfach ausgeben.

Für die Ausgabe der Abonnenten kann man bei dem Dienst FeedBurner, sofern man dort einen Account besitzt, unter “Publizieren” einen Feed-Counter erstellen lassen. Hier ein funktionierendes Beispiel:

Weiter …