Linkschleuder Nr. 43: offizielles WordPress-Plugin von Amazon, VR-Funktion in Jetpack und mehr

Ich hatte bis vor einigen Jahren eine recht regelmäßige Serie unter dem Namen Linkschleuder geführt. In dieser veröffentlichte ich neue und etwas ältere Fundstücke aus dem Netz, die ich interessant fand, aber die an sich, aus welchen Gründen auch immer, keinen längeren Artikel hergaben. Daher habe ich mich entschieden, diese Artikelserie wiederzubeleben … schon alleine um die unzähligen offenen Tabs in meinem Firefox im Griff zu halten. 🙂 Wenn ich mich nicht verzählt habe, müsste diese Linkschleuder die Nummer 43 tragen.

Weiter …

WordPress-Customizer

Der Customizer von WordPress: Anpassungen im Frontend mit Live-Vorschau

Obwohl es den Customizer schon seit einiger Zeit in WordPress gibt, habe ich das Gefühl, dass er erst mit dem letzten Update auf WordPress 4.7 eine richtige Aufwertung erfahren hat und als empfehlenswertes Tool für das Anpassen einer Website gelten kann. Dies hat nicht zu letzt damit zu tun, dass es sogar einige Dinge gibt, die man nur mit Hilfe des Customizers anpassen kann und nicht mehr über das Backend.

Grund genug sich den Customizer einmal näher anzuschauen, so wie er sich mit dem Standard Theme Twenty Seventeen präsentiert. Je nach Theme weichen die Funktionen nämlich von einander ab.

Mit Hilfe des Customizers können Sie die meisten Anpassungen, das Aussehen betreffend, an Ihrer Installation vornehmen. Im Folgenden möchten wir Ihnen alle Bereiche des Customizers vorstellen.

Weiter …

WordPress für Autoren und Redakteure

WordPress 4.7: Anleitung für Autoren und Redakteure wurde aktualisiert

Wir haben unsere WordPress-Anleitung für Autoren und Redakteure aktualisiert, so dass jetzt auch WP 4.7 berücksichtigt wird. Diese, etwas mehr als 60 DIN A4-Seiten lange, Anleitung gibt es nach wie vor in zwei Geschmacksrichtungen.

Einmal als E-Book im Kindle-Format für den persönlichen Gebrauch oder als PDF-Dokument für den eher gewerblichen Einsatz, wo es darum geht diese Anleitung als Schulungsunterlagen an Kollegen, Mitarbeiter, Schulungsteilnehmer oder Vereinsmitglieder weiterzugeben. Entweder als Dokument oder als Ausdruck.

Wer sich vorab über den Inhalt und den Umfang der Anleitung informieren möchte, der kann sich auf Amazon.de entweder eine kostenlose Leseprobe zuschicken lassen oder dort direkt einen Blick in das E-Book werfen. Alternativ kann man sich hier eine kostenlose Leseprobe [pdf, 339kb] des PDF-Dokuments herunterladen.

Weiter …

WordPress 4.7 ist da

WordPress 4.7 ist da und bringt einige interessante Neuerungen.

WordPress 4.7 und der nicht abgeschaffte Blocksatz

blocksatz-buttonIn unserem Beitrag über die kommende WordPress 4.7-Version wurde auch erwähnt, dass es ab dieser Version den Button “Blocksatz” im Visuellen Editor standardmäßig nicht mehr geben wird. Das hat zu viel Diskussion, aber auch Verwirrung geführt.

Zum einen entstand eine Diskussion über die Sinnhaftigkeit des Blocksatzes im Web, auf die ich an dieser Stelle nicht noch einmal eingehen möchte, in den Kommentaren zu oben genanntem Beitrag ist eigentlich schon alles gesagt, hier soll es um eine andere Klarstellung gehen:

Die WordPress-Entwickler schaffen nicht den Blocksatz ab!

Weiter …

Was bringt WordPress 4.7?

Vladimir hat im letzten Newsletter ja schon darauf hingewiesen, dass es nicht mehr lange dauert bis die neue WordPress-Version 4.7 erscheint. Höchste Zeit also sich einmal näher anzuschauen, was sich für die Nutzer ändern wird.

Neues Standard-Theme

Von vielen sicherlich sehnsüchtig erwartet ist das neue Standard-Theme Twenty Seventeen. Es richtet sich vornehmlich an Business-Sites, wobei ich mir den Einsatz auch durchaus in anderen Bereichen vorstellen kann. Es ist ein sehr klares, gradliniges Theme mit der Möglichkeit ein Video im Kopfbereich einzubinden! Die Videos dürfen höchstens 8MB groß sein, alternativ dazu kann man aber auch ein Video von YouTube oder Vimeo einbinden.

Das neue Theme kommt mit einem hellen und einem dunklen Farbschema, kann allerdings auch individuell angepasst werden.

Weiter …

Warum es wichtig ist, dass WordPress frei von Ideologien bleibt?

Eigentlich wollte ich zu diesem Thema nichts sagen, da ich in den über 18 Jahren, in denen ich mich aktiv im Web bewege, gelernt habe, dass es Themen gibt in denen eine Diskussion nur äußerst schwierig bis unmöglich ist.

Solche Themen sind u.a das Thema Ernährung und das sog. Gender-Mainstreaming. Man dreht sich im Kreis und recht schnell fallen harte Worte und Beleidigungen und bei den Teilnehmern, die an einer ernsthaften Diskussion interessiert sind bleibt nur Frust übrig und das Gefühl Lebenszeit vergeudet zu haben.

Aber da es hier um WordPress oder besser gesagt um die deutsche Übersetzung von WordPress geht, sehe ich mich gezwungen mich zu diesem Thema zu äußern.

Weiter …